Eli Roth

Compleanno:
04/18/1972
Luogo di nascita:
Newton, Massachusetts, USA:
Biografia:
Eli Roth ist ein US-amerikanischer Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Schauspieler. Seine bekanntesten Werke sind der Low-Budget-Horrorfilm Cabin Fever, zu dem er das Drehbuch schrieb, Regie führte, als Produzent tätig war und eine kleine Rolle selbst übernahm, sowie die Filme Hostel und Hostel 2, bei denen er das Drehbuch schrieb und Regie führte. Eli Roth wurde in Newton, Massachusetts, geboren und wuchs in einer jüdischen Familie auf. Seine Großeltern waren aus Polen, Russland und Österreich emigriert. Er hat zwei Brüder, Adam und Gabe. Sein Bruder Adam spielte eine Nebenrolle in seinem ersten Film Cabin Fever. Der Film Alien von Ridley Scott motivierte Roth, selbst Filme zu drehen. So drehte er mit seinen Brüdern zahlreiche Kurzfilme. Nach seiner Schullaufbahn studierte er an der New York University Film und bekam in Hollywood kleinere Aufträge. So assistierte er auch dem Regisseur David Lynch bei Kurzfilmen für dessen Webseite. Anfang der 1990er-Jahre drehte er den Kurzfilm Restaurant Dogs, eine Hommage an Quentin Tarantinos Film Reservoir Dogs von 1992. Für den Film erhielt er 1995 eine Nominierung für den Student Academy Award. Mitte der Neunziger schrieb er zusammen mit seinem Freund Randy Pearlstein, ebenfalls einem Filmstudenten, das Drehbuch zu Cabin Fever, seinem Spielfilm-Debüt. Mit dem Horrorfilm Hostel von 2005 gelang ihm ein kommerzieller Erfolg, der trotz R-Rating den ersten Platz der US-Kinocharts belegen konnte. Außerdem wurde der Film von den US-amerikanischen Kritikern überraschend tendenziell positiv aufgenommen, was bei dem Genre des Torture Porn (so der Begriff für Horrorfilme, in denen grafische Folterszenen im Mittelpunkt stehen) eher ungewöhnlich ist. Die Fortsetzung Hostel 2 von 2007 wurde hingegen größtenteils negativ bewertet. In Deutschland ist die Extended Version des Films indiziert und bundesweit beschlagnahmt. Roth schrieb und produzierte den Martial-Arts-Film The Man with the Iron Fists, bei dem der Rapper RZA Regie führte. Roth ist mit Quentin Tarantino befreundet und spielte in seinen Filmen Death Proof – Todsicher und Inglourious Basterds mit. In letzterem übernahm er die Rolle des „Bärenjuden“, der Nazis massakriert. Tarantino produzierte seine Hostel-Filme. Für Inglourious Basterds inszenierte Roth den Kurzfilm Stolz der Nation mit Daniel Brühl als Frederick Zoller. Er drehte auch den Trailer zum fiktiven Film Thanksgiving, der im Double-Feature Grindhouse zu sehen ist.

The House with a Clock in Its Walls (2018)
Comrade Ivan
78/52 (2017)
Himself
Cabin Fever (2016)
Star Wars: Greatest Moments (2015)
Himself
Raiders!: The Story of the Greatest Fan Film Ever Made (2015)
Himself
Clown (2014)
Frowny the Clown
Why Horror? (2014)
Aftershock (2012)
Gringo
Rock of Ages (2012)
Stefano
Comic-Con Episode IV: A Fan's Hope (2011)
Himself
Corman's World: Exploits of a Hollywood Rebel (2011)
himself
The United Monster Talent Agency (2010)
Director #2
Piranha 3D (2010)
Wet T-Shirt Host
Cinémas d'Horreur - Apocalypse, Virus, Zombies (2010)
Himself
Don't Look Up (2009)
Béla Olt
Inglourious Basterds (2009)
Staff Sergeant Donny "The Bear Jew" Donowitz
Starz Inside - Unforgettably Evil (2009)
Himself
In the Master's Shadow: Hitchcock's Legacy (2008)
Himself
Fantastic Flesh: The Art of Make-Up EFX (2008)
One by One We Will Take You: The Untold Saga of The Evil Dead (2007)
Himself
Death Proof (2007)
Dov
Thanksgiving (2007)
Tucker
The Shark Is Still Working (2007)
Himself
Heckler (2007)
Himself
The Dark Side of Porn: Does Snuff Exist (2006)
Himself
Disaster! (2006)
Lumberjack (voice)
Southland Tales (2006)
Man who gets Shot on Toilet
Hostel (2006)
American Stoner
2001 Maniacs (2005)
Justin
Tales from the Crapper (2004)
Party Goer
Skip to the End (2004)
Cabin Fever (2003)
Justin / Grim
The Rotten Fruit (2003)
Citizen Toxie: The Toxic Avenger IV (2001)
Beautiful Young Boy
Terror Firmer (1999)
Shocked Onlooker
The Horse Whisperer (1998)
Office Worker
The Lost World: Jurassic Park (1997)
Subway Man (uncredited)
Hostel Dissected
Himself